1. Integrierte Vollausbildung mit stufenweiser Berufsberechtigung als TrainerIn – MentaltrainerIn- MediatorIn – Psychosoziale/r BeraterIn

HPI Diplom-Lehrgang für Lebens- und Sozialberatung (integrierte Vollausbildung)Gegenstand                                                                                                                                  Mindestanzahl
der Stunden

  1. Einführung in die Lebens- und Sozialberatung:                                                                                    20
  2. Gruppenselbsterfahrung:                                                                                                                  120
  3. Grundlagen für die Lebens- und Sozialberatung in den angrenzenden sozialwissenschaftlichen,
    psychologischen, psychotherapeutischen, pädagogischen und medizinischen
    Fachbereichen:                                                                                                      68
  • historische Entwicklung der Lebens- und Sozialberatung
  • gesellschaftspolitische Rahmenbedingungen der Lebens- und Sozialberatung
  • Sozialphilosophie und Soziologie

Unterschiede, Abgrenzungen und Gemeinsamkeiten zwischen Lebens- und Sozialberatung, Psychotherapie, Psychologie, Medizin (Fragen zu Schwangerschaft, Geburt und Empfängnisregelung und Psychiatrie),
Seelsorge, Pädagogik, Sozialarbeit und sonstigen Tätigkeiten im psychosozialen Umfeld, anthropologische
und philosophische Grundlagen in den angrenzenden Fachbereichen, psychologische und pädagogische
sowie kommunikationstheoretische Grundlagen

  1. Methodik der Lebens- und Sozialberatung:                                                                                        240
  2. Krisenintervention:                                                                                                                           80
  3. Rechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Lebens- und Sozialberatung:                                        24
  4. Betriebswirtschaftliche Grundlagen:                                                                                                  16
  5. Berufsethik und Berufsidentität:                                                                                                         16
  • Überblick über verschiedene Beratungsmodelle der Einzel-, Paar- und Familienberatung
  • Theorie und Praxis einer Methode der Lebens- und Sozialberatung;
    Schwerpunkt systemische, personzentrierte und Neurolinguistische Prozessarbeit (NLP)
  • Psychosoziale Interventionsformen und prozessuale Diagnostik in der Beratung
  • verschiedene Themen der Lebens- und Sozialberatung gemäß der Berufsumschreibung im ß 119 GewO 1994
  • Einführung in spezielle Beratungsfelder wie Supervision, Selbsterfahrung, Coaching, Mediation
  • Beratung nach dem Familienförderungsgesetz
  • Erkennen von Krisen
  • Krisensymptome
  • Verlaufsformen von Krisen
  • Interventionen bei Krisenverläufen
  • Überweisung und Kooperation
  • Familienrecht
  • Berufsrecht
  • Allgemeine Rechtsfragen
  • Buchführungspflichten, Betriebsführung
  • Steuerrechtliche Grundlagen
  • Kalkulation und Verrechnung
  • Marketing für Lebens- und SozialberaterInnen
  • ethische Grundfragen
  • Standes- und Ausübungsregeln
  • Berufsbild und Tätigkeitsbereiche
  • Berufsidentität und BerufsorganisationGesamtanzahl der Unterrichtsstunden:                                                                    584

    Als Maßnahme zur Lernerfolgs- und Qualitätssicherung finden am Ende jedes Semesters schriftliche Evaluierungen und Fallgespräche statt (Garantie: kein Prüfungsstreß)!